09/07/14

Ein Blick hinter die Kulissen beim Family Day: Tele2 öffnet die Türen für Mitarbeiter-Familien

Was machen Mama und Papa als Produkt Manager, System Administrator oder Account Manager den ganzen Tag? Der zweite Tele2 Family Day lieferte Kindern interessante Einblicke in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche ihrer Eltern. Die Einbindung der Familie ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskultur von Tele2.

 

WIEN, 9. Juli 2014 – Ein Sommertag im Zeichen der Familie: Österreichs größter alternativer Telekommunikations-Komplettanbieter veranstaltete unlängst zum zweiten Mal den Tele2 Family Day. Das Headquarter im Wiener Ares Tower öffnete dabei seine Türen für die Familien der Tele2 Österreich Belegschaft. „Der Familientag bietet einen interessanten Blick hinter die Kulissen von Tele2. Mitarbeiter haben die Möglichkeit, ihren Familien ihr Arbeitsumfeld etwas näher zu bringen“, so Tele2 CEO Alfred Pufitsch.

Das Family Day-Rahmenprogramm unter dem Motto „Spiel und Spaß“ beinhaltete zahlreiche Aktivitäten, vor allem für die jüngeren Besucher. Eine Eis-Station sorgte für Abkühlung und erfreute sich großer Beliebtheit bei allen Besuchern.

Neben dem Family Day organisiert Tele2 als Arbeitgeber regelmäßig verschiedene Aktivitäten und Veranstaltungen für Mitarbeiter. Gemeinsame Feste, sportliche Aktivitäten und offene Kommunikationsveranstaltungen fördern eine gemeinsame Unternehmenskultur und gelebte Unternehmenswerte.

 

Tele2: Starker Arbeitgeber für starke Mitarbeiter.

Wesentliche Bestandteile der Unternehmenskultur von Tele2 sind die  Einbindung von Familie sowie die individuelle Entwicklungsperspektive der Mitarbeiter: „Tele2 unterhält starke Werte und eine starke Unternehmenskultur. Weiterentwicklung und Perspektiven für unsere Mitarbeiter sind dabei zentrale Elemente, die wir durch unser breites internes Schulungsangebot sowie durch gegenseitige Unterstützung im Team konsequent fördern“, so Pufitsch. Tele2 führt regelmäßig Mitarbeiterbefragungen durch um die Situation am Arbeitsplatz der Mitarbeiter zu erheben und zu verbessern. So wurden etwa die Wünsche der Mitarbeiter bei der Gestaltung der Büroräume im Ares Tower mit einbezogen. Eine sympathische Unternehmenskultur und Unternehmenswerte, mit denen man sich identifizieren kann - das sind laut einer Studie der GfK Austria Sozial- und Organisationsforschung entscheidende Faktoren, um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden1.

1GfK Austria Sozial- und Organisationsforschung: Employer Branding

Alfred Pufitsch, CEO von Tele2 Österreich (Credit: Tele2)
Ihr Browser ist nicht auf dem neuesten Stand.
Zur optimalen Darstellung empfehlen wir ein Update.

Wir empfehlen: