18/02/14
Corporate Responsibility
by Tele2

Tele2 schließt Geschäftsjahr 2013 erfolgreich ab

Der internationale Tele2 Konzern beendet sowohl das 4. Quartal 2013 als auch das gesamte Geschäftsjahr 2013 mit einer stabilen Performance. Die Mobilsparte verzeichnete im 4. Quartal ein konzernweites Umsatzwachstum von 5,3 %. Tele2 Österreich behauptet seine Position als größter Alternativanbieter am heimischen Telekommunikationsmarkt.

WIEN, 18. Februar 2014 – Der schwedische Telekommunikations-Komplettanbieter Tele2 AB beendet das Geschäftsjahr 2013 innerhalb der Erwartungen und mit einer soliden Performance. Tele2 AB weißt im 4. Quartal 2013 einem Nettoumsatz von SEK 7,568 Mio. (ca. € 875 Mio.) [vgl. Q4 2012: SEK 7,873 Mio.] aus. Konzernübergreifend ist dabei besonders die anhaltend positive Entwicklung der Mobilsparte zu betonen: Der Umsatz im Bereich Mobile liegt bei SEK 3,724 Mio. (ca. € 431 Mio.) [vgl. Q4 2012: SEK 3,536 Mio.].

Der EBITDA im Q4 2013 belief sich auf SEK 1,461 Mio. (ca. € 169 Mio.) [vgl. Q4 2012: SEK 1,444 Mio.], gleichbedeutend mit einer EBITDA Marge von 19 (18) Prozent.

Tele2 Österreich: Stabile Leistung mit 21 % EBITDA

Auch die Ergebnisse von Tele2 Österreich liegen in Anbetracht des derzeit schwierigen Marktumfeldes innerhalb der Erwartungen. Mit dem Umsatz von SEK 306 Mio. (ca. € 35,4 Mio.) erwirtschaftete Tele2 Österreich einen EBITDA von SEK 65 Mio. (ca. € 7,5 Mio.). Die Ausstattung bestehender Kunden mit High-Speed Produkten verlief im 4. Quartal weiterhin erfolgreich. Mit einer EBITDA Marge von 21 % liegt man im Jahresvergleich knapp an dem Wert des Vorjahres (24 %).

Tele2 weiterhin die erste Alternative

Tele2 Österreich behauptet sich weiterhin als erste Alternative am heimischen Telekommunikationsmarkt. Dies verdeutlicht auch die hohe Kundenzufriedenheit, die im vierten Quartal bei durchschnittlich 84% lag: „Neben der Kundenzufriedenheit liegt unser Fokus weiterhin auch auf Wachstum im Business- und Privatkundenbereich. Dank innovativer Produkte und ausgezeichneter Customer Experience sind wir hier auf einem guten Weg", kommentiert Tele2 Österreich-CEO Alfred Pufitsch das Ergebnis.

Alfred Pufitsch, CEO von Tele2 Österreich (Credit: Tele2)
Ihr Browser ist nicht auf dem neuesten Stand.
Zur optimalen Darstellung empfehlen wir ein Update.

Wir empfehlen: